Liebes Album,
du hast mich wirklich Kraft gekostet, aber ich habe schon so viele schöne Stunden beim Entstehungsprozess mit Dir verbracht. Ich freue mich, Dich jetzt den anderen vorstellen zu können. Ein riesiges Danke Euch, die Ihr ganz und gar hauptverantwortlich musikalisch „Tat und Drang“ ins Leben geschubst habt: OPEK (du unfassbarer Mensch!!), PHILWA (Respekt, du alter Biber!!), CUTZ PENZA (ist & bleibt!) & JULIUS ! Einen großen Dank auch an Thomas (Tanz Auf Ruinen) – wunderbar, so was mit Leuten durchzuziehen, die genau so Bock haben! Nur so gibt es das Album auch auf schwarzem Gold. Kauft Die Platte auch ruhig bei Tanz auf Ruinen im Shop, viel anderes gutes Zeux noch zu finden da! Nächste Woche will ich mit allen Euch, die Ihr wollt, unfassbar ausraten – endlich wieder live, mir juckt’s schon inne Kehle!
Hier das Snippet zum Album – ich persönlich liebe und hasse Snippets ja – man bekommt einen ersten Eindruck, hat aber nicht mehr das ganz jungfräuliche erste Hören, wenn man das Album dann hat, außerdem sind die Lieder natürlich nie ganz repräsentativ, nur Teile! Aber Ihr seid ja größtenteils erwachsen – entscheidet selbst, ob Ihr es hören wollt oder nicht! Auf Bandcamp gibt es das Ding ab jetzt für 12 Euro – einzelne Lieder für 1 Euro: SCHLAKKS AUF BANDCAMP
Und ab nächster Woche dann auch endlich Vinyl!
Lebt!


Liedliste:

1. Intro
2. Hell sehn
3. Darum geht’s doch
4. Is nun mal so
5. Dortmund-Nordstadt
6. Immer noch Bock
7. Auf freiem Fuß
8. Dazwischen
9. Und wieder
10. Kratz Penza
11. Für Hip Hop und so
12. Hier und fort
13. Trotzdem
14. Zwei von vielen
15. So lang
16. Weiß nich und weiter